Startseite
    liebe
    deutschland
    splitter
  Über...
  Archiv
  do not believe
  meine Links
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Wunderland
   Grafik-Design
   Ferienwohnung am Werbellinsee
   Das Kunstwochenende Joachimsthal
   Das Weblog der FREMDENVISION
   Spaß ohne Schnee
   Der Blilick nach übermorgen - die FREMDENVISION
   Urlaub in und mit Kunst
   Webdesign

http://myblog.de/zenthorus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Qualitätsmanagement

Kein größeres Unternehmen kann es sich heutzutage leisten, ohne Qualitätsmanagement zu arbeiten.
Einzelne Prozesse werden in einem Qualitätshandbuch dokumentiert, nicht selten sind die Unternehmen zertifiziert.

Nun haben sie einem den Prozeß gemacht und ihn aufgehängt. Und was muß der US-Präsident feststellen:
"Auch US-Präsident George W. Bush hat inzwischen die Umstände der Hinrichtung Saddams kritisiert. Er habe Auszüge aus dem im Internet verbreiteten Video der Hinrichtung gesehen, sagte Bush. Die Hinrichtung hätte viel besser abgewickelt werden können, kritisierte er im Fernsehsender CBS."

Und heute wurde eine neue Schlamperei bekannt: "Saddams Halbbruder riss der Kopf ab."

Das ist ja peinlich! Wir brauchen für qualitativ hochwertige Hinrichtungen endlich einen verbindlichen internationalen Qualitätsstandard... den ISoE (International Standard of Execution).

Ist das zuviel verlangt?

Der Artikel bei SPIEGEL online

Worauf man achten muß und wie alles zusammenhängt, damit der Kopf abreißt, erfahren Sie hier:

Kleine Henkerskunde
15.1.07 12:40


Angst macht gesund

Nun, zu dieser verkürzten Sichtweise könnten man gelangen... wenn man meint, nichtkrank bedeute, gesund zu sein.
"Die durchschnittlichen Fehlzeiten wegen Krankheit seien im siebten Jahr in Folge rückläufig. Arbeitsmarktexperten sähen als einen wichtigen Grund für das Rekordtief im vergangenen Jahr die Angst der Arbeitnehmer, in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit den Job zu verlieren."

Hurra... aber dass dies unsere Gesellschaft unter Umständen längerfristig teuerer zu stehen kommt, wird nicht bedacht.
Also, wenn schon, dann richtig: Krankenkassen auflösen, Vermögen an die Versicherten ausschütteten und dann? Gibt es bald nur noch Gesunde?

Der Artikel in SPIEGEL online
15.1.07 09:54


Selbstämterrückzieher

Sprache ist schon eine seltsame Angelegenheit, die deutsche insbesondere...

Auf die Nachfrage, ob Stoiber sich selbst aus seinen Ämtern zurückziehen solle, antwortete Wirtschaftsminister Erwin Huber (CSU): "Ich sehe den Anlass dafür nicht."

Also langsam: Herr Huber sieht. Gut. Schon mal nicht schlecht für einen Politiker. Immerhin können wir davon ausgehen, dass er nicht blind ist. (Überhaupt... wieviele blinde Volksvertreter gibt es? Nein, ich will hier nicht von den Nichtsehenden sprechen...)
Mehr noch: Herr Huber sieht... und was sieht er? Er sieht keinen Anlaß. Weit und breit kein Anlass zu sehen.
Auch keinen Anlaß für...
Nein... auch nicht dafür. Also weder dagegen noch dafür. Er sieht sozusagen überhaupt garantiert gar keinen Anlaß.
Aber halt... da zückt der kleine Revolverheld doch noch das Pistölchen: "nicht"... Peng! "... nicht." Gerade wollten wir uns entspannt zurücklehnen... ts ts ts ...
Aha... nun outet er sich als Nichtsehender: "Ich sehe den Anlaß nicht."
Oh, weh, armer Edmund...
Ach ja... er sagt auch noch... "Mit Sicherheit nicht."

Alles klar? Mit Sicherheit.

Zum Artikel bei SPIEGEL.online
15.1.07 02:26


der Hohepriester

Beeindruckend die Präsantation des neuen iPhones von Steve Jobs. Er ist eine Lichtgestalt... kann er auch sein, denn er hat dem Tod ins Auge geblickt. Und beindruckend, was er zum Tod in einer Rede anläßlich einer Verabschiedungsfeier von Absolventen sagte:

"Er (Anmerkung: der Tod) sorgt für die Veränderung des Lebens. Ihre Zeit ist begrenzt! Vergeuden Sie nicht Ihre Zeit damit, dass Sie das Leben eines anderen leben..."

Gefunden bei www.denkenlassen.de/
12.1.07 00:26


Tödliche Geschäfte

"US-Rechnungshof rügt Bushs Feldzug als Fehlinvestition"... hm, im Erfolgsfall könnte man dann von einem mörderisch guten Investment sprechen?
Selten wird so klar und deutlich die Absicht und das Denken offengelegt, die hinter dem US-amerikanischen Einmarsch in den Irak stecken. Immerhin.
Zum Artikel hier klicken
10.1.07 15:34


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung